Eva-Maria Bast

Eva-Maria Bast, wurde 1978 in München geboren und arbeitet seit 1996 als Journalistin. Nach mehreren Jahren bei der Tageszeitung Südkurier gründete sie 2011 das Redaktionsbüro „Büro Bast & Thissen“, das 2013 in „Bast Medien“ überging. 2010 hatte sie die Idee für die Sachbuchreihe Geheimnisse der Heimat, die zunächst als Zeitungsserie startete und im Folgejahr bereits in Buchform vorlag. Seither sind rund 70 Bände entstanden. Bast kooperiert dafür mit Medienhäusern in ganz Deutschland.

Eva-Maria Bast wurde für ihre Arbeit mehrfach ausgezeichnet, unter anderem erhielt sie drei Mal den „Oscar“ der Zeitungsbranche, den Deutschen Lokaljournalistenpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Bast ist zudem in der Belletristik tätig: Neben zwei Krimis liegt von ihr die fünfbändige Mondjahre-Jahrhundertsaga (Gmeiner) vor. Ende 2018 erschien unter dem Pseudonym Charlotte Jacobi im Piper Verlag der Roman „Die Villa am Elbstrand“, den Bast gemeinsam mit Jørn Precht geschrieben hat und von dem inzwischen zwei weitere Bände vorliegen. Band 3 stand auf Platz 23 der Spiegel-Bestsellerliste. Mit Jørn Precht schreibt Bast auch für Blanvalet.

Seit 2016 ist Eva-Maria Bast Dozentin an der Hochschule der Medien in Stuttgart. Sie lebt mit ihrer Familie in Überlingen am Bodensee und in Würzburg. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf liegt ihr sehr am Herzen.

Der Autor/IN im NETZ

facebook
FACEBOOK SEITE