Susanne von Berg / Das Kaufhaus – Zeit des Wandels

1909: Margarete hat die höhere Töchterschule abgeschlossen, als sie Alfred begegnet, dem Sohn von Flora und Leonhard Tietz. Die beiden verlieben sich, und bald übernimmt Alfred die Leitung der Tietz-Warenhäuser. Margarete engagiert sich im sozialen Bereich, sie leitet den Kölner Frauenklub. Doch die Bedrohung durch die Nationalsozialisten nimmt zu – und Margarete muss alles daransetzen, ihre Familie zu retten, denn als Juden sind sie in Lebensgefahr.
Share on facebook
Teilen auf Facebook
Share on twitter
Teilen auf Twitter
Share on linkedin
Teilen auf Linkdin
Share on pinterest
Teilen auf Pinterest