Martin S. Burkhardt / Seelentausch

Peter Heyde lebt mit seiner Freundin Maren auf dem Bauernhof seiner Eltern und führt ein ganz normales Leben. Doch auf einmal hat er nachts seltsame Visionen, die ihn mitten in den 2. Weltkrieg katapultieren. Immer häufiger findet er sich auf Schlachtfeldern wieder, liegt verdreckt in Schützengräben und wird schwer verwundet. Das alles erscheint Peter so realistisch, dass ihm nach dem Aufwachen die Kriegswunden schmerzen.

Peter macht sich auf zu seiner Großmutter, mit der seine Familie schon seit vielen Jahren keinen Kontakt mehr hat. Als er ihr von den Visionen erzählt, stellt sich heraus, dass diese genauestens den Kriegserlebnissen seines verschwundenen Großvaters entsprechen. Aber warum hat Peter diese Visionen? Und was ist mit dem ehemaligen Freund seines Großvaters los, der sich mit jedem Tag seltsamer benimmt?
Gemeinsam mit seiner Freundin Maren stellt Peter Nachforschungen an und sie kommen einem alten Geheimnis auf die Spur, das ihnen das Blut in den Adern gefrieren lässt …
Share on facebook
Teilen auf Facebook
Share on twitter
Teilen auf Twitter
Share on linkedin
Teilen auf Linkdin
Share on pinterest
Teilen auf Pinterest